We are updating our website design to improve the experience on our site.

Lutherfest 2017 in Biedenkopf !

Lutherfest-2017 in Biedenkopf

BIEDENKOPF. „Mit Luther unterwegs“ waren am Reformationstag rund 170 Kinder in Biedenkopf. Auf Einladung der Evangelischen Jugend im Dekanat Biedenkopf-Gladenbach erlebten sie spielerisch die Stationen des Reformators „Vom Thesenanschlag bis auf die Wartburg“ in und um die Stadtkirche und das evangelische Gemeindehaus. Der krönende Abschluss des ersten Lutherfests in Biedenkopf fand dann auf dem Schloss statt.

Mit vier kurzen Anspiele – drei in der Kirche, eines auf dem Schlosshof – beleuchteten die Veranstalter beispielsweise den Thesenanschlag und den Reichstag zu Worms, nach dem Luther als „vogelfrei“ erklärt wurde.

Der Reformator, den Gemeindepädagogin Isabella Wabel wieder überzeugend darstellte, muss sich auf der Wartburg verstecken, für die der Schlosshof die überzeugende Kulisse lieferte. Hier setzt Luther sein Vorhaben in die Tat um, die lateinische Bibel ins Deutsche zu übersetzen.

Verschiedene Spiel- und Kreativstationen sowie ein Verpflegungsstand für die in Gruppen aufgeteilten Kinder, die von mehr als 40 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter um Gemeindepädagoge Heiner Häcker betreut wurden, rundeten das Programm ab.

Unter anderem konnten sie Armbändchen mit Leder und Perlen basteln, einen Schatz suchen und Verstecken spielen – ganz so wie der Reformator auf der Wartburg.

Auf dem Schloss wartete zudem noch eine magische Überraschung auf die Kinder: Auch der farbenblinde Zauberer Benni begab sich nämlich auf Schatzsuche – und zwar mit ihnen gemeinsam. Kindgerecht und trotzdem spannend bezog Benjamin Fritz seine faszinierten jungen Zuschauer mit in die Show ein und schaffte es nach vielen lustigen, aber dennoch sehr verblüffenden Zauberpannen tatsächlich, die zuvor leere Schatztruhe randvoll mit Gold zu zaubern – inzwischen dicht umgeben von seinem restlos verzauberten Publikum, zu dem mittlerweile auch einige Eltern zählten.

Nach der Zaubershow als Höhepunkt des Lutherfests nahmen sie ihre Kinder im Schlosshof wieder in Empfang. (klk/eöa)